News - Archiv

ACHTUNG!!! ABGESAGT wegen Corona-Virus!!!

Huftierpflegertreffen in Dortmund und Tiertrainingsseminar in Rostock

Das diesjährige Huftierpflegertreffen (03.-05.04.) im Zoo Dortmund und auch das Tiertrainingsseminar im Marine Science Center Rostock (20.-22.03.) müssen leider abgesagt werden!

Wir müssen uns in beiden Fällen leider den Geboten, Verboten und Vorschriften der jeweiligen Städte beugen - wir bedauern dies sehr!

Die Seminarteilnehmer der beiden Treffen, welche beide so großen Andrang gefunden hatten und schnell ausgebucht waren, werden noch einmal separat informiert und erhalten ihre Teilnahmegebühr zurück.

Wir bitten euch in diesem Falle aber um etwas Geduld, denn unsere Schatzmeisterin Cori kann leider noch nicht "zaubern" und braucht ein wenig Zeit neben dem Job, alles reibungslos für euch über die Bühne zu bringen und eure Beiträge zurück zu buchen.

Wir bitten vorallem alle "Betroffenen" um Verständnis für diesen Schritt und werden euch informieren, ob und wann es einen etwaigen Ersatztermin geben wird.

Bleibt gesund - euer BdZ!

Nachtrag: Wir prüfen gerade noch, ob die anderen Seminare stattfinden können und informieren euch zum gegebenen Zeitpunkt über das Ergebnis!

Auch im bezüglich des Ende April (24.-26.04.) geplanten Wildpark-Pfleger-Seminars in der Fasanerie Wiesbaden wollen wir euch schon jetzt bekannt geben, dass wir auch dieses Seminar im Zuge der Corona-Pandemie leider absagen müssen.

In diesem Falle steht ein bereits bestätigter Nachholtermin vom 09.-11.10.2020 - natürlich ebenfalls in der Fasanerie Wiesbaden - fest und wir freuen uns, die Teilnehmer dann dort mit etwas "Verspätung" zu sehen!

Wie bei den anderen Seminaren, wird es auch hier eine Rückzahlung der Beiträge geben und dann eine gesonderte Anmeldung stattfinden, bei der die ursprünglichen Teilnehmer bevorzugt werden und Neue erst aufgenommen würden, wenn einer aus der Ursprungsbesetzung nicht teilnehmen kann.

Bitte habt etwas Geduld, wenn unsere Email mit allen Instruktionen nicht sofort kommt, sondern sich die Tage auf den Weg zu euch macht.

Wir hoffen, ihr versteht die Schritte der letzten Tage - wir freuen uns darauf euch gesund und munter wiederzusehen!

Auswirkungen des Corona - Virus

Wir alle haben bereits mitbekommen, dass das Virus sich rasant ausbreitet. Daher wurden viele große und kleine Veranstaltungen abgesagt. Der Vorstand möchte alle Seminare wie geplant stattfinden lassen. Allerdings müssen wir uns auch fügen, falls das eine Behörde verbieten sollte. Natürlich wäre das für alle Teilnehmer sehr ärgerlich, jedoch noch ärgerlicher ist das für die Organisatoren, die im Vorfeld jedes Mal sehr viel Arbeit in die Vorbereitung investieren. Falls wir ein Seminar absagen müssen, geben wir euch natürlich unverzüglich Bescheid. Bis dahin hoffen wir auf das beste!

Zwischenzeitlich hat bereits der Tiergarten Schönbrunn verkündet, dass der Park bis Anfang April geschlossen bleibt und der Zoo Salzburg hat zwar geöffnet, jedoch dürfen nicht mehr als 500 Besucher gleichzeitig auf das Gelände. Sicherlich werden auch noch einige öffentliche Einrichtungen nachziehen, was bei dem zu erwartenden Frühlingswetter natürlich sehr ärgerlich ist. Auch die Meetings des ICZs müssen verschoben werden, weil nicht alle Mitglieder des Steering Comitees ihr Land verlassen können. Es bleibt also auch hier abzuwarten, was aus dem Kongress 2021 wird ...

Doch dem gemeinen Tierpfleger muss man nicht erklären, wie man sich die Hände desinfiziert. In diesem Sinne: Passt auf euch auf!

Fehlerteufel - Alarm

Gemüse - Sonderheft:
Dem aufmerksamen Leser ist es vielleicht aufgefallen - leider ist die Erklärung, wie man Petersilienwurzel und Pastinake unterscheiden kann, vertauscht. Selbst beim unzähligen Korrekturlesen, hatten wir wohl alle "Tomaten auf den Augen" - wir bitten daher um Entschuldigung!
Richtig sollte es heißen: Der Strunk bei der Pastinake ist versunken und bei der Petersilienwurzel steht er hoch!

Kalender 2020:
Ab Kalenderwoche 22 solltet ihr nicht auf die KW-Anzeige vertrauen!

Schlechte Nachrichten

Noch mehr schlechte Nachrichten ...

... bekamen wir letzten Monat von "Rettet den Drill" (siehe hier). Dazu hat der BdZ einen Brief an die Regierung von Nigeria (deutsche Version) verfasst.


Aufgrund anderer schlechter Nachrichten ...

... haben die Tierpfleger des Tiergartens Schönbrunn ihr Gehalt zugunsten der australischen Wildtiere gespendet.

WAZA - News

800 kleine Bermuda Landschnecken (lesser Bermuda snails) wurden vom Chester Zoo auf den Bermudas ausgewildert. Seit über 15 Jahren galt diese Art als ausgestorben. Letztes Jahr wurden dort ebenfalls 18 000 große Bermuda Landschnecken erfolgreichen ausgewildert.
 
Das Detroit Zoological Society Center for Zoo and Aquarium Animal Welfare and Etics bietet einen fünftägigen Workshop ‘From Good Care to Great Welfare’ an. Er geht vom 5.-9.10.2020 und ist für Fachleute gedacht, die in Tierhaltungen arbeiten. Die Frühbucher-Registrierung endet am 17. August. https://czaw.org/events/zoo-events/from-good-care-to-great-welfare-workshop/
 
Die Mitarbeiter des Zoo Wien haben am Nachmittag des 11. März auf ihr Gehalt verzichtet, um damit den Opfern der Buschbrände in Australien zu helfen. Auch die Einnahmen des Tiergartens und der Gastronomie aus dieser Zeit flossen in die Spendenaktion.
 
Der Ocean Park Hong Kong ist seit dem 26. Januar für Besucher geschlossen. Der Personal wird mit Richtlinien für Gesundheit und Sicherheit unterstützt.

Gemüsesorten im Überblick

Gemüse ist nicht nur gesund, sondern auch in aller Munde.

Aber was steckt eigentlich drin?

Von Aubergine bis Zucchini enthält diese neue Sonderausgabe des APZ
Informationen über gängige Gemüsesorten in unseren Futterküchen.

Auf das niemand mehr sagen kann: "Das steht aber auch nirgendwo!"

Der BdZ wünscht viel Spaß im Beet!

Wer die neue Sonderausgabe des APZ, die aus der Feder unserer lieben Inga stammt, käuflich für 15€ erwerben möchte, kann dies über den nachfolgenden Link tun und hat dabei noch etwas für den guten Zweck getan - denn zwei Euro pro verkauftem Heft gehen an das Artenschutzprojekt der Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V. - ZGAP zum Erhalt des Zwergwildschweins in Indien.

Bestellungen unter:
http://www.hille1880.de/buchshop/neuheiten/

Tausend Dank an Inga, die schon vielversprechend "angedroht" hat, dass noch weitere Sonderausgaben folgen könnten

Jahreshauptversammlung 2020

Am letzten Wochenende fand unsere Jahreshauptversammlung im Wildpark Eekholt statt. Vierzig Mitglieder haben den Weg in den hohen Norden auf sich genommen. Somit war es eine gemütliche, familiäre Veranstaltung. Währenddessen kamen an unserem Büchertisch "Bezahle, was du willst" 200 Euro zusammen, die der Wildvogelpflegestation des Wildparks zugute kommen. Weiterhin wurden die Sieger des Fotowettbewerbs geehrt und unser neues Sonderheft "Gemüsesorten im Überblick" vorgestellt. Außerdem dürfen wir dem Zoo Rostock herzlich zum Gewinn unseres BdZ-Bibers beglückwünschen für das Great-Barrier-Reef im Darwineum! Vielen Dank an den Wildpark Eekholt sowie alle Helfer und an alle, die da waren!

Uns erreichen schreckliche Neuigkeiten von Rettet den Drill e.V. aus Nigeria:

"Die Drill Ranch in den Afi Mountains ist Ende Dezember überfallen und ausgeraubt worden", heißt es in einer Sonderausgabe der Drill-Infos.

Die genauen Umstände und Tathergänge sind diesbezüglich allerdings noch schwammig und unklar, aber äußerst dramatische Zwischenfälle erschweren eine zeitnahe und reibungslose Aufklärung des Falles, die für die weitere Arbeit auf der Drill Ranch in den Afi Mountains so wichtig ist.

Denn bei den Ermittlungen kam es zu einem Unfall mehrerer Tatverdächtiger und Zeugen, wobei ein Verdächtiger tragischerweise ums Leben kam und weitere Personen verletzt wurden und nun medizinisch versorgt werden müssen.

Vor Ort schürten deshalb Vorwürfe, Vorurteile und angestaute Aggressionen gegenüber Pandrillus -
als Stellvertreter für das
Wildlife Sanctuary - der die traditionelle Jagd (auf geschützte Arten) und den Holzeinschlag verhindert, das "Feindbild" und ließen die tragische Situation noch weiter eskalieren, sodass letztendlich die gesamte Ranch von mehreren Männern überfallen und komplett verwüstet wurde.

Die beiden Mitarbeiter vor Ort wurden gefesselt, geschlagen und teils gewaltsam in einen naheliegenden Ort verbracht, wo sie sich aber mithilfe einiger Dorfbewohner retten konnten und zurück ins Camp flüchteten.

"Seitdem wird das Camp von vier bewaffneten Polizisten
rund um die Uhr bewacht", heißt es weiter im Schreiben von Rettet den Drill e.V.!

Wir sind zutiefst betroffen über die Geschehnisse auf der Drill Ranch in den Afi Mountains und sprechen dem Verein "Rettet den Drill e.V." und seinen Mitarbeitern unser tiefstes Mitgefühl und unsere Unterstützung aus.

Schon lange sind unsere Wege mit euren und eurer einzigartigen Arbeit eng verbunden. Wir hoffen auf baldige und lückenlose Aufklärung der Geschehnisse und werden uns auch selbst unterstützend als Berufsverband diesbezüglich an die Landesregierung wenden.

Zur weiteren Information fügen wir unseren Mitgliedern und Freunden das komplette Schreiben von Rettet den Drill e.V. als Datei an diesen Post an. Dort ist auch ein Verweis auf ein Spendenkonto zu finden, womit der Wiederaufbau dieser wichtigen Arbeit zum Schutz der hochbedrohten Tiere vor Ort unterstützt werden kann.

WAZA - News

Die neueste Ausgabe des WAZA-News Magazins ist jetzt online. Ebenso ein Ratgeber zur Vermeidung von Einmal-Plastik.

https://issuu.com/waza

Der Kölner Zoo hat eine Partnerschaft mit Snapchat geschlossen, um auf die Bedrohung gefährdeter Tierarten aufmerksam zu machen. Mit Hilfe eines Smartphones kann der Besucher digitale Kopien von bedrohten Arten aufrufen und sich so eine Zukunft vorstellen, in der Tiere nur noch digital existieren. https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:6633392332597153792

2017 hat das Two Oceans Aquarium, Südafrika, bei Kapstadt eine Unechte Karettschildkröte freigelassen. Nach zwei Jahren hat sie nun unglaubliche 35 000 km zurückgelegt von ihren Futtergründen bei Angola zu ihrem vermutlichen Brutgebiet an der Nordküste Australiens. https://www.aquarium.co.za/blog/entry/track-the-journeys-of-two-oceans-aquariums-released-sea-turtles

Wir verstehen nur Bahnhof...

Aber um euch auch Informationen aus der Welt der französisch- und spanischsprachigen Berufsverbänden zukommen zu lassen, suchen wir freiwillige Übersetzer, die für uns kürzere Texte ins Deutsche übersetzen.

Wenn ihr Lust drauf habt, meldet euch bei uns - bestenfalls bei unserem Frank (wilhelms@zootierpflege.de)

Wir sind Mitglied bei

International Congress of Zookeepers WAZA - World Association of Zoos and Aquariums ZGAP - Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V. VdZ - Verband der Zoologischen Gärten e.V. VZP - Verband deutschsprachiger Zoopädagogen