News - Archiv

Jahreshauptversammlung 2021

Später als üblich, aber dafür umso herzlicher fand unsere Jahreshauptversammlung in Limbach-Oberfrohna statt. Einige Mitglieder, aber auch Gäste von VdZ, VZP und Verdi haben den Weg nach Sachsen gefunden. Neben den Tätigkeitsberichten des Vorstandes waren auch Aus- und Weiterbildung ein wichtiges Thema und natürlich standen auch die Vorstandswahlen an. Unser bisher 2. Vorsitzender, Frank Wilhelms, hat auf eigenen Wunsch aus privaten Gründen den Vorstand verlassen. Wir danken Frank ganz herzlich für seine geleistete Arbeit in den letzten Jahren, in ganz besonderem Maße, was unsere Zeitschrift "Arbeitsplatz Zoo" betrifft. Demzufolge setzt sich der neue Vorstand wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Karsten Schultz
2. Vorsitzende: Nancy Koßmann
3, Vorsitzende: Inga Riebel
1. Schriftführer: Robert Eisenberg
2. Schriftführer: Sebastian Manickam
Schatzmeisterin: Corina Wirth
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit: Bianca Ebeler

Die neue Redaktion für den ApZ übernimmt Gina Maaßen. Sie wird durch Frank eingearbeitet und wird im engen Kontakt zum Vorstand stehen.

Nachdem offiziellen Teil begaben wir uns auf Erkundungstour durch den örtlichen Tierpark, bevor wir am Abend in der Gastro einkehrten. Der Höhepunkt des Tages war dann schließlich "Bowling" für den Artenschutz. Neben einer Startgebühr wurden auch Beträge fällig für "Rinne" und "Strike". Der Gewinner durfte schließlich das Projekt bestimmen. So gehen 350 Euro an ein Artenschutzprojekt des Tasmanischen Teufels.

Den Abschluss des Wochenendes bildete schließlich die Führung durch den Tierpark Chemnitz.

Wir danken beiden Parks für ihre Gastfreundschaft und die tolle Organisation im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung!

Der Drill bittet um Mithilfe

Petition zur Rettung des Lebensraums der Drills in Nigeria
In der Region Boki, im Cross River State, im Süden Nigerias, einem der letzten Lebensräume der Drills, werden erneut große Flächen Regenwald abgeholzt. Ursprünglich wollte der Governor der Region, Ben Ayade, eine vierspurige Autobahn durch den Cross River Nationalpark und den geschützten Wald der indigenen Ekuri bauen lassen. Auf 260 Kilometer Länge sollte ein 20 Kilometer breiter Streifen beschlagnahmt und die Einwohner von 185 Dörfern enteignet werden. Bereits 2004 , als die Vereinbarung öffentlich wurde, wehrte sich die Gemeinschaft der Ekuri dagegen. Und eine breite Koalition von Umweltschützern, darunter auch internationale Artenschutzorganisationen, haben seitdem gegen den Bau gekämpft. Mit Erfolg.
Immer wieder konnte eine Fortsetzung der Bauarbeiten verhindert werden. Nun ist ein anderer"superhighway" (Iyamitet-New Ekiri Road) geplant: Bulldozer haben bereits erste Schneisen durch den Cross River Nationalpark geschlagen, hunderte von Bäumen im Ekuri-Wald wurden bereits für die Abholzung markiert. Um das jetzige geplante Straßenprojekt zu verhindern, gehen die Menschen dort vor Ort erneut auf die Straße. (Zack Schwenneker, Manager der Drill Ranch in den Afi Mountains erklärte uns, dass es sich hierbei nicht um die ursprünglich geplante Autobahn handelt, da diese Region etwas weiter südlich von den Afis Mountains im Cross River Nationalpark liegt. Aber es handelt sich bei dem Gebiet eindeutig um den Lebensraum der Drills im Süden Nigerias!)
 
Angesichts der existentiellen Bedrohung für den Wald, der unter anderem einer der letzten Lebensräume für Gorillas, Schimpansen und Drills ist, haben sich die Ekuri nun an Nigerias Präsident Muhammad Buhari gewendet. In einer Petition vom 4. Mai 2021, fordern sie den sofortige Stopp der Bauvorhaben. Die deutsche Organisation "Rettet den Regenwald" e.V hat nun ebenfalls eine Petition - angeglichen an die der Ekuri, an den nigerianischen Präsidenten verfasst.
Auf folgender Seite ist die Petition in einer deutschen Übersetzung zu finden:
(Nur wenn Petitionen eine ausreichenden Anzahl von Unterschriften vorweisen können, werden sie von der jeweiligen Regierung auch beachtet).
Vielen Dank und beste Grüße vom Verein "Rettet den Drill e.V."

Umfrage zur Ausbildung

Liebe Zootierpfleger*innen,
wir bitten euch um rege Teilnahme an einer Umfrage, die von unserem Mitglied Dennis Teutenberg im Zuge seiner wissenschaftlichen Tätigkeit erstellt wurde. Hierbei geht es vor allem um die Qualität der Theoriebildung während der Ausbildung zum Zootierpfleger in Ausbildungsbetrieben & Berufsschulen und das persönliche Empfinden, wie gut ihr euch auf den Job dadurch vorbereitet gefühlt habt (auch Azubis können daran teilnehmen).
Wir würden uns freuen, wenn ihr euch ein paar Minuten Zeit nehmen würdet - es geht auch ganz fix und tut nicht weh!
Hier geht's zur Umfrage: https://www.surveymonkey.de/r/X969SB8

WAZA - News

Ein neuer Artikel präsentiert zum ersten Mal die vollständige ‘Songbirds in Trade Database’ (SiTDB), die von Simon Brunslund, Vogelpark Marlow, geführt wird. https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S2352340921003772?via%3Dihub
 
Ein neues globales Register soll die Effektivität von Naturschutzprojekten weltweit steigern. In diesem Verzeichnis finden sich Fähigkeiten, Kenntnisse und persönliche Eigenschaften, die von Praktikern benötigt werden, die in Programmen sowohl in situ als auch ex situ arbeiten.
 
Der Zoo Cincinnati , USA, hat mit dem Bau eines Elefantengeheges für 8 – 10 asiatische Elefanten begonnen, das 2024 eröffnet werden soll. Der neue Bereich ‘Elephant Trek’ wird fünfmal so groß wie das gegenwärtige Elefantengehege.
 
Im Yokohama Zoo – ZOORASIA, Japan, wurde am 4. April 2021 ein weiblicher Nasenaffe geboren. Nur in fünf Zoos in drei asiatischen Ländern ist die Zucht von Nasenaffen bisher gelungen.

Azubi - Treffen 2021

Eine gefühlte Ewigkeit ist seit dem letzten Treffen vergangen...
Anfang Juni fand das erste BdZ-Seminar des Jahres statt - und damit das erste Seminar seit fast 1 1/2 Jahren überhaupt, denn 2020 gab es ja nur die JHV in Eekholt.
Einen ganzen Tag lang standen unsere Azubis der Tierpflege und ihre Ausbildung im Mittelpunkt.
Die knapp 15 Teilnehmenden konnten sich über Ausbildungsinhalte austauschen, ihnen wurden in lockeren Vorträgen interessante Themen näher gebracht und auch mal ein offenes Ohr geschenkt, wenn es hier und da um Probleme während der Prüfungen oder während der Lehrzeit ganz allgemein ging.
Im Zuge einer kleinen Versteigerung kamen knapp 140€ zusammen, die der BdZ zu 200€ aufrunden möchte.
Bei der Entscheidung, welches Projekt mit dem Erlös aus der Versteigerung unterstützt werden sollte, fiel die Wahl der Teilnehmenden auf das Artenschutzprojekt der Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V. - ZGAP zum Schutz der Zwergwildschweine.
Wir möchten uns außerdem noch einmal ausdrücklich und von Herzen beim Zoo Leipzig dafür bedanken, dass dieses, für uns so wichtige Seminar auch (unter den geltenden Coronabestimmungen) umgesetzt werden konnte.
Wir hoffen nun, dass auch das zweite Azubi-Treffen im August, ebenfalls in Leipzig, stattfinden kann, damit auch die anderen teilnehmenden Lehrlinge sich untereinander und mit uns austauschen können.

VdZ - Tagung

Bei herrlichstem Sommerwetter nahm unser 1. Vorsitzender Karsten für den Berufsverband an der VdZ - Jahrestagung 2021 teil, die diesmal leider nur online stattfinden konnte. Nach dem sogenannten "Verbändetreffen" ging es am nächsten Tag um allgemeine Anliegen des VdZ und seiner Mitglieder.

WAZA - News

Prof. Dr Ziegler (Zoo Köln) und Kollegen aus Vietnam engagieren sich für den Schutz der Biodiversität der Insel Hon Khoai im Süden Vietnams. Threatened Biodiversity Potential of Hon Khoai Island, Southern Vietnam – WAZA

Das Trenggiling Conservation Program will  den illegalen Tierhandel bekämpfen und kümmert sich besonders um den Schutz des Malaiischen Schuppentieres (Manis javanica), Hilfe ist erwünscht. https://www.trenggiling.org/en/how-to-help

Acht der stark bedrohten Rotwölfe wurden in North Carolina ausgewildert. Vier davon zoogeborene Welpen, die einem wilden Weibchen untergeschoben wurden. Eine Methode, die bei dieser Art sehr gute Erfolgsaussichten hat.

https://www.nationalgeographic.com/animals/article/red-wolves-released-wild-north-carolina-hope-for-species?fbclid=IwAR3c3itKyiglbrOWWI5Tjiutf4UZBEyj0Ze8Y7cdDRw--A4_plEyZ-13HdI

Der Dublin Zoo (Irland) feiert sein 190-jähriges Bestehen. https://www.independent.ie/irish-news/news/from-elephant-rides-to-global-conservation-how-190-years-havechanged-dublin-zoo-40481162.html

Termine:  8.-9.Juni 2021 BIAZA Jahreskonferenz, virtuell   https://biaza.org.uk/events/detail/biaza-annual-conference

Wir suchen dich

2021 sind Vorstandswahlen!
Der Vorstand ist, wie unser gesamter Verein, immer im Wandel und in diesem Jahr wird sich wieder etwas ändern:
Weil 2021 Wahljahr ist, suchen wir Euch, um die neu zu besetzenden Positionen im Vereinsvorstand und/oder die Redaktion unserer Vereinszeitschrift "Arbeitsplatz Zoo", zu übernehmen.
Wer hat Lust, das Vereinsleben unseres „besten aller Zoovereine“ aktiv mit zu gestalten?

Was du mitbringen musst?
Nervenstärke, Freude am offenen Diskutieren und Probleme wälzen, Lust darauf den Verein und seine Aktionen aktiv zu unterstützen und weiter zu verbessern - und natürlich den unbedingten Willen zur zoologischen „Weltherrschaft“.
Es sind keine besonderen Vorkenntnisse nötig, wichtig ist aber eine gute Selbstorganisation, etwas Flexibilität. Unter Corona ist auch ein stabiler Internetzugang nicht ganz unwichtig!
Bei der Übernahme der redaktionellen Aufgaben des „Arbeitsplatz Zoo“, steht euch der aktuelle Redakteur, unsere Druckerei und der gesamte Vorstand natürlich mit Rat und Tat zur Seite.

Wir freuen uns und sind angewiesen, auf rege Beteiligung. „Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte an:“ ….......
Nein, meldet euch einfach unverbindlich bei uns (einem unserer Vorständler eures Vertrauens oder über die Homepage), wir freuen uns auf euch!
Euer aktueller Vorstand

Biber-Verleihung

Max Henkel vom Biber-Komitee und unser 1. Vorsitzender, Karsten Schultz, konnten sich heute auf den Weg in den Tier-Naturerlebnispark Mundenhof nach Freiburg machen und feierlich unseren Biber für das Jahr 2020 überreichen.
Mit unserem "BdZ-Biber" wurde diesmal die Mundenhofener Anlage für Buntmarder ausgezeichnet - und damit ein Gehege gekürt, welches für besonders gute Tierhaltung & - präsentation steht (*im Übrigen ist dies schon die zweite Auszeichnung für den Mundenhof in Freiburg - im Jahr 2011 gewann die Javaneraffenanlage).
Wir gratulieren dem Tier-Natur-Erlebnispark Mundenhof noch einmal ganz herzlich zum Biber 2020! Hier ein Link zum TV Beitrag über die Preisvergabe von Baden TV Süd.

Wir sind Mitglied bei

International Congress of Zookeepers WAZA - World Association of Zoos and Aquariums ZGAP - Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V. VdZ - Verband der Zoologischen Gärten e.V. VZP - Verband deutschsprachiger Zoopädagogen