Geparden-Anlage im Aaachener Tierpark

Die Gepardenanlage wurde August 2012 nach 1 ½ Jahren Bauzeit eröffnet. Die größte Bauleistung wurde selbst erbracht. Hierbei wurde aus einem alten Bereich für Affen und Vögel ein Haus für Kapuzieneraffen, Pinselohrschweine und Geparden geschaffen.

Die Anlage der Geparden ist als reine Männeranlage gebaut und konzipiert worden, kann aber bei Bedarf auch als Zuchtanlage genutzt werden.

Es gibt zwei Außenanlagen für die Tiere mit insgesamt 2500 qm Fläche. Die kleinere Anlage nimmt ca. 1/3 dieser Fläche ein, sie ist durch einen Gitterzaun von der großen Anlage getrennt. Es gibt zwei Türen um diese Anlage mit der großen zu verbinden, dadurch entsteht keine Engstelle.

Die Anlagen sind hügelige Grasanlagen mit mehreren Bambus Pflanzungen als Sichtschutz . Die Möglichkeit durch die Hügel erhöht zu liegen wird von den Katzen gerne angenommen. Auf beiden Anlagen steht jeweils eine trocken Hütte im afrikanischen Stil.

Von der großen Anlagen aus können die Tiere in den vor dem Haus liegenden Krall und von diesem aus dann in die Innenboxen. Gleichzeitig ist ein direkter Zugang von der kleinen Anlage in den Innenstall möglich.

Es gibt drei Innenboxen für die Kater von ca. 18-20 qm. Die erste Box ist komplett separierbar von den anderen Boxen und eignet sich dadurch auch zur Quarantäne.

Die Innenboxen sind praktisch und reinigungsfreundlich.

Alles in allem ist zu sagen, dass es eine gelungene Anlage ist und zeigt uns das es möglich ist aus alten Anlagen etwas neues zu kreieren.

------------------------------------------------------------------------

Am 18. Mai 2015 fand die Biber-Übergabe statt!

Die Fotos hat Markus Hagelstein zur Verfügung gestellt!

-----------------------------------------------------------------------